Aktuelles

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unserer Internetseite.

Für das sehr große Vertrauen, das sie uns bei der Wahl gegeben haben, bedanken wir uns ganz herzlich. Wir versprechen Ihnen, dass wir sehr verantwortungsvoll mit unserem Auftrag umgehen werden.

Hier der Link zu unserem Wahlprospekt 2014:

Wahlprospekt zum Download (ca. 2,2 MB)

Plakat zum Download (ca. 0,6 MB)

Flyer zum Download (ca. 5,0 MB)

Sicherlich haben Sie die Wahlwerbung der konkurrierenden Gruppierungen gelesen. Alle wollen doch nur Gutes für Altdorf. Sicherlich haben Sie aber auch Unterschiede bemerkt.

17.05.2014
Anmerkungen zu Haushalt und Finanzen:

In den vergangenen Jahren konnten wir einen stabilen und ausgeglichenen Haushalt erreichen. Große Investitionen wie das Bürgerhaus und der neue Sportplatz konnten wir ohne neue Schulden realisieren. Beide Projekte waren durch Landeszuschüsse gefördert, aber letztendlich nur möglich, weil auch die Gemeinde über ausreichende Mittel verfügen konnte. (Diese Mittel stammten auch aus Grundstückserlösen aus den kleinen Baugebieten Mühlstraße und Bühl I, sowie aus Gewerbesteuereinnahmen) Wussten Sie, dass das Altdorfer Forum den für diese Projekte maßgeblichen Haushalten 2010, 2011, 2012 und 2013 gar nicht zugestimmt hat und somit eigentlich gar nicht für diese beiden Projekte gestimmt hat, denn ohne einen verabschiedeten Haushalt geht nichts.

15.05.2014
Plakatkrieg im beschaulichen Altdorf

Das beschauliche Dorf in der Schönbuchlichtung wird zum Schauplatz eines erbitterten Plakatkrieges um die begehrten 12 Plätze im Gemeinderat. Nachdem das „Altdorfer Forum“ mit kleinen Plakaten jeweils die Plakate der Bürgerlichen Wählervereinigung „BWV“ ergänzend geschmückt hat, erfolgte nun die Retourkutsche. An jedem Plakat des Altdorfer Forums hängt seit heute Nacht eine kleinere Ausführung des BWV-Plakates. Wir wollten wissen, was hinter der Nacht und Nebel Aktion steckt, ist es der Beginn einer Wahlschlacht im bisher ruhigen Schönbuchort? Der Fraktionsvorsitzende der BWV, Arnd Rehn konnte bis zum Redaktionsschluss nicht bestätigen, dass die kleinen BWV-Plakate auf seine Initiative hin aufgehängt wurden, selbst unter den Fraktionskollegen konnte man bisher den Scherzbold nicht ermitteln. Waren es etwa anonyme Anhänger der BWV? Die soll es ja in Altdorf in großer Zahl geben!

30.4.2014
Pressemitteilung der BWV – Altdorf zur Kommunalwahl

Das Bestmögliche für Altdorf

Unter diesem Motto treten die 12 Bewerberinnen und Bewerber der Bürgerlichen Wählervereinigung bei der Kommunalwahl am 25. Mai an.

Von den Mitgliedern des bisherigen Gemeinderates bewerben sich wieder:
Arnd Rehn, Katarina Creuzberger, Wolfgang Henne, Miriam Mickeler, Jürgen Wurster und Christoph Zipperer.

Neue Bewerber auf der Liste der BWV sind:
Klemens Berner, Francesco Frasca, Jasmin Hahn, Jürgen Lohner, Hans-Peter Schweizer und Hermann Zipperer.

Johannes Berner, Gemeinderat seit 1989 kandidiert nicht mehr. Er hat sich in 5 Wahlperioden mit großem Engagement und sachverständiger Begleitung für die Belange der Altdorfer eingesetzt.

Die BWV steht weiterhin für solide Finanzen, bürgernahe Entscheidungen und gute Lebensqualität in Altdorf. Wichtige Anliegen für die kommenden Jahre sind u.a. die Prüfung, ob ein Senioren und Pflegeheim für Altdorf in Frage kommt, die Sanierung der Schulstraße und der Ausbau der Schulradwege.